Seite auswählen

Hinweis: Aufgrund aktueller Entwicklungen bitte unbedingt auch diesen Beitrag lesen.

Gerade war der Briefträger noch mal da. Ein dringendes Einschreiben war abzugeben. Eine Anwaltskanzlei glaubt mich kostenpflichtig abmahnen zu müssen.

Der Auftraggeber ist Jack Wolfskin. Der Vorwurf: Ich gewähre einer Anzahl von Katzen und Hunden regelmäßig Zutritt zu einem in meinem Besitz befindlichen Grundstück. Diese hinterlassen dabei Spuren in Tatzenform, deren Nutzung sich Jack Wolfskin markenrechtlich gesichert hat.

Da ich überdies regelmäßig Kinder auf meinen Grundstück spielen lasse und diese dabei die Tatzenform in Zusammhang mit meinen Garten erleben, verschaffe ich mir einen ungerechtfertigten Vorteil bei diesen Kindern.

Höhe der Kostennote: 1.127,- Euro.

Glaubt ihr nicht? Dann lest mal hier weiter.

jws-abmahn

(Nachtrag: Der Werbeblogger ist gerade etwas überlastet. Den Artikel gibt’s deshalb jetzt auch beim Autor Ralf Schwartz zu lesen.)

(via Sichelputzer)

Quelle der Karikatur: Impactsuspect