Artikel
0 Kommentare

Flattr und Kachingle bei 50hz

Schon seit geraumer Zeit biete ich hier bei 50hz die Möglichkeit an, mir mittels der Social Payment Systeme Flattr und Kachingle einen kleinen finanziellen Gefallen zu tun. Drüben im Varelblog habe ich jetzt einmal ausführlicher erklärt, worum es dabei geht und wie das ganze funktioniert.

Das dort Geschriebene gilt hier natürlich in gleicher Weise. Nur den Abschlusssatz möchte ich neu formulieren: Und jetzt – liebe Freunde der Werkstatt für Netzkommunikation – seid ihr dran.

Artikel
5 Kommentare

Mit dem Bloggen Geld verdienen?! Google AdSense und Unterstützung per Paypal (Update!)

SpendenDen aufmerksamen Lesern dürfte aufgefallen sein, dass ich seit kurz vor Weihnachten in diesem Blog mit Google-AdSense experimentiere. Hintergrund ist der stark gestiegene Aufwand für 50hz. Natürlich trägt sich mein Blog zu einem guten Teil durch Idealismus. Außerdem ist es quasi mein Aushängeschild für meine Tätigkeit als Berater.

Auf Dauer werde ich aber entweder meinen Einsatz für (den lokalen Teil von) 50hz zurückfahren oder zumindest für ein wenig Refinanzierung sorgen müssen. Die ersten Erfahrungen mit den Anzeigen von Google zeigen, dass diese Einnahmen ausreichen könnten, um die Hosting-Kosten des Blogs zu tragen. Das ist nicht viel, aber ein nettes Zubrot.

Über die Anzeigen hinaus biete ich zusätzlich ab sofort die Möglichkeit an, für 50hz zu Spenden 50hz finanziell zu unterstützen . Ich freue mich über Lob und Anerkennung für meine Arbeit. Sollte jemand darüber hinaus den Impuls verspüren, meine Arbeit mit einer kleinen Finanzspritze unterstützen zu wollen, so gibt es dafür jetzt – angelehnt an das Modell der Kaffeekasse bei Carta -  per Paypal eine unkomplizierte Möglichkeit.

Ich erwarte gar nichts uns rechne mit allem.

Artikel
6 Kommentare

Am Montag ist Montagsrunde: Fragt mich was (beim Grünkohl)!

Nach einer Elternratssache in Schortens stolperte ich am Montag, den 14. Dezember kurz vor Schluss in eine gute Idee des geschätzten Tapio Liller.

Angeregt durch das etwas uninspirierte “Frag mich was-Tool” Formspring hatte er sich einfach einen Abend lang vor seinen Rechner gesetzt und Fragen über Fragen beantwortet. Live gestreamt und natürlich in Farbe.

Alle Beteiligten waren sich am Ende des Abends einig: Das wollen wir jetzt öfter machen. Ein Termin – der zweite Montag jeden Monats – war schnell gefunden, der nahe liegende Name – Montagsrunde – ebenso.

War nur noch zu klären, wer als nächster der Gastgeber sein dürfte. Das unbestechliche Los fiel auf mich.

Ich lade also hiermit herzlich alle ein, [Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2010


Weihnachten 2009

Ich wünsche Ihnen und Euch meine lieben Leser – ganz besonders natürlich meinen Freunden und Verwandten – wunderschöne und hoffentlich entspannte Weihnachtsfeiertage. Lasst Euch reich beschenken. Ebenso wünsche ich einen guten Rutsch und einen guten Start ins nächste Jahr.

2009 war noch etwas spannender als die meisten Jahre zuvor. Ein Haus baut man schließlich nicht alle Tage.

Doch es zeichnet sich schon ab, dass auch 2010 nicht ohne sein wird. Das zweite Kind startet mit der Schule, eben diese muss sich in den nächsten Monaten auf große Veränderungen einstellen und das Dorf feiert gleich drei Jubiläen. Politisch steht viel Arbeit für den Erfolg des Volksbegehrens an und beruflich habe ich ein paar ganz neue Dinge vor.

Ich freue mich drauf.

Artikel
0 Kommentare

In eigener Sache: Verbesserte Navigation, E-Mail-Abo

Anhand meiner Zugriffszahlen und verstärkter Rückmeldungen in jüngster Zeit, lässt sich erkennen, dass sich zunehmend Leser aus der Varel und Umgebung für dieses Blog interessieren.

Das freut mich sehr, bedeutet aber gleichzeitig, dass ich künftig mehr Gehirnschmalz darauf verwenden muss, höchst unterschiedlichen Zielgruppen gerecht zu werden. Bin ich bislang davon ausgegangen, es überwiegend mit Social Media Freaks zu tun zu haben, werde ich mich künftig (ein wenig) mehr auf (noch) ungeübte Blogleser einstellen.

Möglicherweise sind dazu auch größere Veränderungen[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Sicher

Holz

Seit genau 10 Jahren sind wir verheiratet. Eigentlich Anlass, Hölzerne Hochzeit zu feiern. Stattdessen haben wir beim Frühstück gemeinschaftlich vergessen, dass heute dieser Tag ist. Das ist nicht Ausdruck von Gleichgültigkeit, sondern von der Selbstverständlichkeit dieser Verbindung. Wir müssen uns auch heute nicht unserer Ehe versichern. Wir sind uns jeden Tag sicher.

(Feiern werden wir trotzdem. Vielleicht noch dieses Jahr, wenn wir drüben richtig angekommen sind, vielleicht aber auch ganz unkonventionell nach 11 Jahren. Ich mag Primzahlen sowieso lieber.)