Artikel
1 Kommentar

Linkverkürzer s.50hz.de

Aufgrund mehrerer Nachfragen, sei hier schnell das Geheimnis meines Linkverkürzers s.50hz.de gelüftet.

Lange URLs verkürzen zu können, um sie in einem nur 140 Zeichen langen Tweet oder auch in einem lesbaren Text unterzubringen, gehört inzwischen zur unerlässlichen Grundausstattung bei der Kommunikation im Internet.

Nachdem lange Zeit vor allem TinyURL zur Verfügung stand, schossen im Fahrwasser von Twitter neue Dienste wie Pilze aus dem Boden: is.gd, bit.ly, ow.ly, u.nu,… Inzwischen gibt es auch Verkürzer großer Dienstleister wie etwa goo.gl von Google oder fb.me von Facebook.

Während letztere nicht zur freien Verfügung stehen, stellt man sich bei den kleineren Diensten irgendwann die Frage, ob man das hinter den URLs[Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

Twitter erklären: Von Räumen und Schwärmen

Ob und wie man Twitter erklären kann, oder ob man es am Ende wohl doch selbst ausprobieren muss, darüber hatte ich ja kürzlich schon einmal ein paar Zeilen geschrieben. Dem Versuch Twitter zu erklären hat nun Claudia Klingler in ihrem WebWriting-Magazin ein paar interessante Überlegungen hinzugefügt.

Neben einer  treffenden Analyse der dem Microblogging eigenen Kommunikationskultur stützt Claudia im übrigen die These, dass man (den Reiz von) Twitter nicht erklären, sondern nur erleben kann:

“Anders als es die schnelle Evolution der technischen Mittel denken lässt, braucht der Mensch ZEIT, um sich an diese grundstürzend andere Kommunikationsweise zu gewöhnen. Es dauert, bis man das ‘Raumgefühl’ verliert und ein Schwarmgefühl entwickelt – und solange wird man Twitter und ähnlich funktionierende Tools nicht als sinnvoll, geschweige denn angenehm erleben.”

Also: Erst lesen, dann ausprobieren.

Artikel
0 Kommentare

MBC 09: Twitterlesung ist Hochkultur

Es soll ja Zeitgenossen geben, die halten Microblogging für belangloses Gebrabbel und Verlierergezwitscher, die Einspeisung eines RSS-Newsfeeds in den Twitterstream hingegen für professionellen Content. Ich gehöre eher zu denen, die den Besuch von Begegnungen drittklassiger Berliner Fußballvereine für belangloses Freizeitverhalten halten.

Wir schauen halt alle gerne despektierlich auf die anderen herab, die andere belanglose Dinge tun, als wir selbst. Beides ist menschlich: Ohne Belanglosigkeiten wäre das Leben unerträglich, ohne Abgrenzung vermutlich auch.

Menschlich ist es natürlich genauso, andere für das eigene belanglose Treiben zu begeistern. Anhängern drittklassiger Berliner Fußballvereine sei daher empfohlen,[Weiterlesen]

Artikel
8 Kommentare

MBC 09: Twitter kann man (nicht) erklären

Twitter zu beschreiben, ist ja eigentlich nicht schwer:

“Twitter ist ein Dienst zur Übermittlung, Speicherung und Darstellung  von 140 Zeichen langen Texten an Einzelne, Gruppen oder die Allgemeinheit mittels verschiedener Internet- und/oder Mobilfunkdienste.”

Einfach, oder? Und richtig. Doch leider ziemlich nutzlos.

Was Twitter ist, will nämlich eigentlich niemand wissen. Von Interesse ist vielmehr was Twittern – oder allgemeiner Microblogging – ist, bzw. was diejenigen, die Twitter nutzen, unter Microblogging verstehen.

Mit dieser Frage konfrontiert, flüchten wir uns gerne in die “Kann man nicht erklären, muss man ausprobieren”-Phrase. Einige stammeln [Weiterlesen]

Artikel
1 Kommentar

MBC 09: Laconica tun und Twitter nicht lassen

identica_logo_cheerupIch habe bei Twitter derzeit gut 450 Follower, darunter viele, die mit Microblogging gerade ihre ersten Erfahrungen sammeln. Ein Wechsel zu einer anderen Plattform wie etwa identi.ca würde zum Verlust der meisten Follower und wichtiger Beziehungen führen und kommt in sofern nicht Frage.

Gleichzeitig überzeugen mich die Hinweise – etwa von Evan bei der mbc 09 – auf die Gefahren eines einzigen als Closed Shop gestalteten und nicht eben vertrauenswürdigen Microbloggig-Dienstes immer mehr.

Ohne den Wert meiner 140-Zeichen-Stücke überbewerten zu wollen, wäre mir wohler, sie wären so aufbewahrt, dass ich sie bei Bedarf zu einem anderem Dienst mitnehmen oder doch zumindest löschen könnte. Und die Vorstellung, dass Twitter irgendwann [Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

MBC 09: Zwei Sekunden Tagesschau

Logo MBC 09Die nach Aussage von Evan weltweit erste Microblogging Conference am letzten Wochenende in Hamburg hat mir richtig gut gefallen. Die Location war charmant bis spektakulär, die Organisation hat gut funktioniert, das Essen war excellent.

An mancher Stelle hätte ich mir lediglich ein wenig mehr Autorität bei Session-Planung und Abwicklung gewünscht und der Kaffee war allenfalls Standard ;-) Letzteres dürfte mit dem passenden Sponsor beim nächsten Mal wohl leicht zu verbessern sein.

Ein ganz dickes Danke nochmals in Richtung Cem und seinem Team. Ohne Euch wäre das mit mir und der Tagesschau wohl nichts mehr geworden.

Artikel
0 Kommentare

Twitter wird Mainstream?!

Für mich ist Twitter inzwischen pure Selbstverständlichkeit. Ich genieße es, auf diesem Wege mit Freunden und Bekannten in lockerem Kontakt zu stehen. Ich nutze es als sehr ergiebige Ergänzung zum Feedreader. Und es hilft mir, meinen Job zu machen.

Bislang war Twitter – zumindest in Deutschland – ein echtes Freak-Tool. Doch langsam kommt die Sache ins Rollen. Inzwischen gibt es sogar ganz vielversprechende “Corporate Twitterer”.

Vom Mainstream jedoch ist Twitter weit entfernt. Wen wundert das [Weiterlesen]